• Berufskolleg Herzogenrath

Smarte HöHa erhielt Einblicke in das Unternehmen DACHSER SE und verschaffte sich ein Bild über die Tätigkeitsfelder des Transportdienstleisters.

Besuch von Frau Sabine Maria Indiesteln, der  Human Resources Managerin von DACHSER SE (Niederlassung Alsdorf), sowie ihrer Auszubildenden Frau Katrin Stallbaum in einer Videokonferenz  

Unsere Profilklasse Smarte HöHa (20HH1) wurde im Rahmen der Säule „Berufsorientierung“ von Frau Indiesteln und ihrer Auszubildenden, Katrin Stallbaum, besucht.  

Auf Grundlage des Erkundungsauftrags, welchen unsere Schülerinnen und Schüler als Vorbereitung auf die Konferenz bearbeiteten, wurde das Unternehmen DACHSER SE vorgestellt.  

Es ist ein Familienunternehmen, welches durch Thomas Dachser 1930 in Kempten mit der Geschäftsidee, den Allgäuer Käse in das Rheinland zu transportieren, gegründet wurde. Nach und nach folgten Zweigniederlassungen; acht Jahre später wurde es zum führenden Speditionsunternehmen im Allgäu. Dachser hat sich von einem 1-Mann-Unternehmen zu einem Unternehmen mit heute 30.782 Beschäftigten weltweit entwickelt.  

Heute bedient es die Geschäftsfelder Europa-Logistik (European Logistics, hier: Beförderung von Industriegütern),Luft- & Seefracht (Air & Sea Logistics) sowie Lebensmittel-Logistik (Food Logistics). Das Unternehmen bietet neben den Transportleistungen auch Lagerung und Mehrwertdienstleistungen an.  

Nach der Vorstellung der Unternehmensgeschichte gingen Frau Indiesteln und Katrin auf die Berufe, die am Standort Alsdorf ausgebildet werden ein. Derzeit werden 60 Auszubildende in den Berufen Fachkräfte für Lagerlogistik, Berufskraftfahrer, Fachlageristen, Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistung sowie Bachelor of Arts ausgebildet. Die Ausbildung in dem Transportunternehmen, das einem sicheren Wirtschaftszweig angehört, hat viel versprechende Perspektiven im Hinblick auf Übernahme und berufliche Weiterentwicklung.   

What does the pallet weigh?  

Die Schülerinnen und Schüler durften in der Konferenz ihre Englischkenntnisse sowie die geografischen Kenntnisse unter Beweis stellen, indem sie fachspezifische Ausdrücke übersetzten und Städte auf der Karte zuordnen durften.  

Die Auszubildende Katrin ermöglichte den Schülerinnen und Schülern außerdem einen lebendigen Einblick in die Tätigkeiten einer Speditionskauffrau, indem sie bspw. kleinere Fälle aus ihrem Alltag in die Präsentation einbaute und die Schülerinnen und Schüler Lösungsansätze erarbeiten ließ.  

Die Schülerinnen und Schüler lernten des Weiteren eine andere Bedeutung des Wortes Umschlag kennen: In der Logistik wird mit diesem Wort der Vorgang bezeichnet, bei dem Güter oder Waren das Transportmittel wechseln, um im Anschluss weiterbefördert zu werden.  Diesen Ort konnten sie auf einem von Katrin präsentierten Bild aus der Niederlassung Alsdorf sehen. Der Umschlag stellt einen wichtigen Prozess in der Logistik dar und kann auf unterschiedliche Weise (manuell, maschinell oder automatisch) abgewickelt werden.  Der Umschlag der Güter findet bei DACHSER in einem Umschlagslager statt. Dabei handelt es sich um eine Lagerstätte, die der kurzfristigen Lagerung dient. 

Wir danken Frau Indiesteln und Katrin für diese interessante Veranstaltung, bei der die Schülerinnen und Schüler aktiv mitmachen und viel über einen Transportdienstleister erfahren durften.  

Wir freuen uns jetzt schon auf weitere spannende Kooperationsmaßnahmen mit dem Unternehmen DACHSER SE.  

Olga Raue/Jennifer Krüger 

Klassenlehrerinnen Smarte HöHa