Euregiokompetenz– Abschlussveranstaltung

Euregionalisierung, ein Leben und Arbeiten ohne Grenzen, ist essentiell für das wirtschaftliche Wachstum Limburg und der Region Aachen, doch bisher nutzen Schüler die Chancen des Lernens, Arbeitens und dessen Einrichtungen auf beiden Seiten der Grenze nur spärlich.

 

Was bedeutet es, Chancen zu nutzen und was muss unternommen werden, damit möglichst viele Schüler in der Zukunft Gebrauch machen von den euregionalen Möglichkeiten? Dieser Frage sind in den letzten drei Jahren verstärkt Lehrer des Berufskollegs Herzogenrath, Jülich, Aachen und der Käthe-Kollwitz Schule nachgegangen in den Projekten „Euregiokompetenz im Visier“ und „Blick über die Grenze“.

 

In diesen Projekten kooperierten die Schulen aus der Region Aachen gemeinsam mit Bildungseinrichtungen aus niederländisch Limburg und dem Betriebswesen um euregionales Leben und Arbeiten stärker zu etablieren. Dazu wurde die Zusammenarbeit im Bereich der Schnupper- und Ausbildungspraktika verstärkt, ein Materialpool sowie ein Referenzrahmen erstellt und ein digitales E-Portfolio zur Dokumentation von (Lern-)Erfahrungen ins Leben gerufen.

 

„Euregiokompetenz im Visier“ und „Blick über die Grenze“ wurde durch Projektleiter Ger Reichrath, Léon Souren und Stephan Schmitz in den vergangenen drei Jahren erfolgreich durchgeführt und die Arbeiten am 31.01.2018 in einem festlichen Rahmen im Museumsplein Kerkrade abgeschlossen.