• Alternative zum Gymnasium / Gesamtschule
  • Berufskolleg Herzogenrath

Berufsschüler betreuen „Kids am PC“

„Ich habe so viel am Computer gelernt in den letzten Wochen. Wir durften uns im Internet ein schönes Muttertagsgedicht aussuchen, es mit WORD bearbeiten und für zu Hause ausdrucken“, ist Matilde Wetzel aus der 4b der Herzogenrather Regenbogenschule noch immer begeistert von ihrem eigenen Schaffen. Ihr Klassenkamerad Artur Fisher hat ein kreatives Flugblatt unter dem Motto „wie komme ich sicher über den Zebrastreifen“ gestaltet. Dazu musste er erstmal mit Hilfe der Internet-Suchmaschinen die passenden Bilder finden „Wir haben gelernt wie man ganz schnell an Informationen aus dem Internet kommt. Das wird uns demnächst auch bei den Hausaufgaben weiterhelfen.“ Für die beiden Grundschüler der Regenbogenschule Herzogenrath hat sich das Projekt „Kids an die PCs“ des Berufskollegs Herzogenrath vollkommen gelohnt. Mehr als 50 Herzogenrather Grundschüler lernen derweil die Grundlagen in Word, Excel und Powerpoint, kombiniert mit ihren ersten Interneterfahrungen. Dabei betont Grundschulpädagogin Marita Pastwa das besondere an dem schulübergreifenden Projekt. „Ich finde es schon erstaunlich, dass die Berufsschüler den Kids ihre Computerkenntnisse mit aller Geduld beibringen. Die Kids lernen hier enorm viel und haben auch noch Spaß dabei.“

Andererseits können die Berufsschüler des Berufskollegs in diesem Rahmen ihr pädagogisches Talent testen und als Tutoren wichtige Erkenntnisse in der Vermittlung von Fachwissen sammeln. „Hier kommt es vor allem auf die soziale Kompetenz an. Es ist schon erstaunlich wie schnell die Grundschulkinder das Wissen aufnehmen und eigene Ideen einbringen,“ gefällt Arlinda Schala aus der 18GA1 – Groß- und Außenhandelskaufleute - die neue Lehrerrolle.

Diese interschulische Symbiose ist offensichtlich eine Win-win-Situation und wird ganz sicher auch im nächsten Schuljahr fortgeführt. „Hier profitieren einfach beide Seiten. Die Grundschüler bekommen eine qualifizierte Einführung in Microsoft Office und unsere Schüler erlernen die Kompetenz ihren Wissensstand zu vermitteln“, zieht Projektbegleiterin Manuela Nießen ein überzeugendes Fazit.