• Berufskolleg Herzogenrath

Aktuelle Vorgaben durch das Schulministerium legen die Beschulungen bis zu den Sommerferien fest

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Ausbildungsbetriebe,

die gestrige Schulmail aus dem Ministerium für Schule und Bildung hat die nächsten Beschulungsschritte eindeutig festgelegt. Die bestehenden Unterrichtsformate für die Berufsfachschulen, die Ausbildungsvorbereitung, den Abschlussklassen der Berufsschule sowie die Prüfungsabläufe für die Prüfungsklassen des Wirtschaftsgymnasiums und der Höheren Handelsschule bleiben bestehen. Ab dem 11. Mai 2020 wird zusätzlich die 12. Jahrgangsstufe des beruflichen Gymnasiums aufgenommen und regelmäßig beschult. Die anderen Bildungsgänge (Unterstufe der Höheren Handelsschule, Unter- und Mittelstufe der Berufsschule, soweit sie nicht schon im Rahmen der Prüfungsvorbereitung im Unterricht sind, sowie die Unterstufe des beruflichen Gymnasiums) können anschließend im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten in die Unterrichtsplanung aufgenommen werden.

Zum möglichen Unterrichtsformat zitiere ich aus der Schulmail: „Hinsichtlich der Realisierung von Unterricht für die oben genannten (…) Gruppen sind zur Sicherstellung eines zumindest tageweisen Unterrichts für alle Schülerinnen und Schüler der Berufskollegs noch in diesem Schuljahr auch unterschiedliche Formen rollierender Systeme in Abhängigkeit der individuellen Bedarfe und Möglichkeiten in den Blick zu nehmen.“

Wir werden in den kommenden Woche für die Bildungsgänge der Berufsschule, der Unterstufe der Höheren Handelsschule und des beruflichen Gymnasiums einen Beschulungsplan erstellen, den wir Ihnen über die Klassenlehrkräfte kommunizieren.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Vorgehensweise. Wir werden die Vorgaben aus dem Ministerium zeitnah, transparent und unter Beachtung der Hygienestandards und Mindestabstände umsetzen und dabei die Schülerinnen und Schüler nicht aus dem Blick verlieren.

Bleiben Sie gesund und haben Sie Geduld.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Stephan