Abilanz – aktiv chillen und passiv lernen

Mit vielen altbekannten Kinderspielen verabschiedete sich heute der Abiturjahrgang 2018. Hierzu traten einige SchülerInnen des Abijahrgangs gegen LehrerInnen in beispielsweise „Reise nach Jerusalem“ und „Dreibeinlaufen“ an. Vor eine große Herausforderung wurden die Teilnehmer gestellt, die ihren Partner/ihre Partnerin von hinter Füttern mussten. Dabei war nicht das Füttern an sich schwierig, sondern eher die Babykost.

Jetzt bitte erstmal aktiv lernen und passiv chillen!

Wir wünschen euch für die anstehenden Prüfungen viel Erfolg und alles Gute.